Warum das richtige Rad so wichtig ist.

Wenn der Frühling den Winter überholt, sorgen wir dafür, dass auch Ihr Mercedes sicher in Fahrt kommt: mit passgenauen Sommerreifen und Kompletträdern. Zu unserem Rundum-Service gehören auch die Reifengarantie und die Rädereinlagerung. Egal, ob nun die Sonne auf den Asphalt brennt oder ein Gewitter die Straße unter Wasser setzt – Sie behalten die Bodenhaftung. In diesem Sinne: gute Fahrt durch den Sommer. Dafür möchten wir Ihnen mit dieser Broschüre auch noch ein paar Tipps und Informationen mit auf den Weg geben.


Der Spot "Räder und Reifen"

Quelle: mercedes-benz.tv

Außen auf jedem Reifen:

seine inneren Werte. Das EU-Reifenlabel.

Mit dem Label können Sie einen Reifen schnell und objektiv im Hinblick auf seine Leistungsparameter und Eigenschaften beurteilen. Es informiert über Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externes Rollgeräusch. Daneben gibt es noch etwa 40 weitere Leistungsmerkmale, die das EU-Reifenlabel nicht aufzeigt: zum Beispiel Aquaplaning, Fahrstabilität oder Verschleiß.

Kraftstoffeffizienzklasse
Klassen A bis G:
A: geringster Verbrauch
G: höchster Verbrauch

Nasshaftungsklasse
Klassen A bis G:
A: kurzer Bremsweg
G: langer Bremsweg

Klasse des externen Rollgeräuschs
3 Stufen, gekennzeichnet:
1 Welle – leiser Reifen
2 Wellen – normaler Reifen
3 Wellen – lauter Reifen


Guter Rat für sichere Fahrt:

Profiltiefe und Reifendruck prüfen.

Schon bei 1,6 Millimetern Profiltiefe kann der Reifen bei starkem Regen den Kontakt zur Straße verlieren. Deshalb sollten Sie vor dem Start in den Frühling unbedingt das Profil Ihrer Reifen kontrollieren. Maximaler Grip wirdbei 4 bis 8 Millimetern erzeugt. Schon bei 3 Millimetern Profiltiefe verlängert sich Ihr Bremsweg, die Gefahr von Aquaplaning steigt.


Rundum Sicherheit: mit dem Reifendruck-Kontrollsystem.

Sicherheit ist messbar: mit dem Reifendruck-Kontrollsystem.

In Zukunft wissen Sie jederzeit, ob einem Ihrer Reifen die Luft ausgeht. Denn das Reifendruck-Kontrollsystem erkennt den Druck in jedem einzelnen Rad und zeigt diesen direkt in der Instrumententafel des Cockpits an. Das hilft Ihnen, Pannen und Unfällen vorzubeugen sowie die Reifenlebensdauer zu erhöhen und den Kraftstoffverbrauch zu senken. Mit dem Reifendruck-Kontrollsystem von Mercedes-Benz sind Sie jederzeit sicher unterwegs und erfüllen dabei ganz einfach die EU-Verordnung zur Reifendruck-Kontrolle.

Korrekter Reifendruck ist wichtig, denn ist der …

... Luftdruck zu hoch, besteht nur noch mit der Mitte der Lauffläche Bodenkontakt.

Das führt zu:

  • weniger Grip
  • ungleicher Profilabnutzung
  • längerem Bremsweg
  • geringerer Kilometerleistung
  • verringerter Kurvenstabilität
  • unkomfortablen Fahreigenschaften


... Luftdruck korrekt, besteht mit der gesamten Lauffläche Bodenkontakt.

Das sorgt für:

  • minimalen Bremsweg
  • optimale Kurvenstabilität
  • gleichmäßige Profilabnutzung
  • maximale Kilometerleistung
  • beste Fahreigenschaften


... Luftdruck zu niedrig, besteht nur noch mit den Reifenschultern Bodenkontakt.

Das führt zu:

  • längerem Bremsweg
  • starker Erhitzung der Reifen
  • verringerter Reifenlebensdauer
  • erhöhtem Abrieb der Reifenschulter
  • geringerer Kilometerleistung
  • erhöhtem Kraftstoffverbrauch

Weiß, ob alles rund läuft: Ihr Mercedes.

Es gibt zwei verschiedene Reifendruck-Überwachungssysteme: direkt und indirekt messende. Mercedes-Benz verwendet ab sofort in allen Neufahrzeugen ausschließlich das direkt messende Reifendruck-Kontrollsystem RDK, da dieses den konkreten Druckwert jedes einzelnen Reifens ermitteln und anzeigen kann. Außerdem kennt unser System verschiedene Warnstufen für verschiedene Druckverlustarten. Das dient vor allem Ihrer Sicherheit, hat aber noch weitere Vorteile: Mit dem korrekten Reifendruck fahren Sie mit bestmöglicher Laufruhe, verlängern die Laufleistung Ihrer Reifen und sparen Kraftstoff.

Sorgen für Ihre entspannte Fahrt: die Sensoren und unser Service.

Für Sie bedeutet das neue System vor allem, dass Sie noch entspannter unterwegs sind. Die permanente Kontrolle des Reifendrucks übernimmt von nun an das Reifendruck-Kontrollsystem und um dessen uneingeschränkte Funktionstüchtigkeit kümmert sich Ihr Mercedes-Benz Service. Alles, woran Sie denken müssen, ist Ihr Räderwechsel. Sie haben die Wahl: Entweder Sie lassen Ihre bestehenden Sommer bzw. Winter-Kompletträder mit den RDK-Sensoren nachrüsten oder Sie entscheiden sich für einen neuen Satz Kompletträder mit bereits eingebauten RDK-Sensoren.