Der Arocs: Die neue Kraft am Bau.

Der neue Arocs kombiniert Kraft, Robustheit und Effizienz auf einzigartige Weise und setzt so die mehr als 110-jährige erfolgreiche Tradition von Mercedes-Benz Baufahrzeugen beeindruckend fort. Mehr noch: Er transportiert sie mit innovativer, zukunftsorientierter Technik in die Zukunft. Und er demonstriert bei jeder Anwendung, wo er herkommt und wofür er entwickelt wurde.

Mit seinen durchzugsstarken, hochbelastbaren Antriebskonfigurationen können Sie jede Fahrsituation kraftvoll meistern. Weil der Arocs die hohe Leistung auch im schweren Einsatz zuverlässig auf den Weg bringt. Dafür sorgt seine robuste, solide Fahrwerks-, Federungs- und Rahmenkonstruktion, die sich auch durch eine besonders hohe Belastbarkeit auszeichnet.

Die neue Kraft für Ihr Unternehmen.

Das Entscheidende im Bauverkehr ist nicht nur, enorme Kraft aufzubauen, sondern die zur Verfügung stehende Kraft in jeder Situation auf den Weg zu bringen. Der Arocs überzeugt durch beides. Tag für Tag. Und bei jeder Anwendung im Bauverkehr.

Der neue Arocs kann jede Fahrsituation kraftvoll meistern. Weil wir ihn serienmäßig mit robusten und durchzugsstarken Euro VI-Motoren, der weiterentwickelten, serienmäßigen Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3 und einer neuen, einzigartigen Federungs- und Rahmenkonstruktion ausgestattet haben.

Alle Komponenten des Antriebsstranges werden ausschließlich bei Mercedes-Benz gefertigt und sind für die besonderen Anforderungen im Bauverkehr ausgelegt. Die intelligente Steuerung der Antriebskomponenten, das hohe Drehmoment der Motoren sowie die extrem schnellen Schaltzeiten von Mercedes PowerShift 3 sorgen dafür, dass mehr Kraft als früher zur Verfügung steht.

Für bestmögliche Traktion und gute Lenkbarkeit bilden Antrieb, Fahrwerk, Federung und Rahmen eine präzise aufeinander abgestimmte Arbeitsgemeinschaft, die bei allen Arocs für den jeweiligen Einsatz auf der Straße, auf der Baustelle oder im extremen Gelände optimal ausgelegt ist.

Kurz: Die präzise abgestimmte Kombination aus Antrieb und tragender Konstruktion stellt sicher, dass die enorme Motorkraft des Arocs optimal auf den Boden übertragen wird und immer gezielt eingesetzt werden kann.

Harte Schale, harter Kern. Robustheit neu definiert.

Ganz gleich, ob Sattelzugmaschine, Pritschenfahrzeug, Betonmischer oder schwerer Kipper – die Straßen- und Allradvarianten des Arocs bieten für jede Herausforderung im Baustellenverkehr ein besonders robustes und widerstandsfähiges Fahrzeug.

Die ganze Robustheit und Belastbarkeit des Arocs spiegelt sich schon in den Fahrerhäusern wider. Im langlebigen, zu 100 % aus vollverzinkten Blechen gefertigten Fahrerhaus-Rohbau genauso wie im athletischen, kraftvollen Design. Die von Grund auf solide, hochbelastbare Fahrzeugkonstruktion kommt aber auch dort zum Tragen, wo ihre Robustheit nicht auf Anhieb sichtbar ist. Mit für den Bauverkehr optimierten Fahrwerks- und Federungskomponenten und zwei unterschiedlich ausgelegten, hochstabilen Rahmen macht der Arocs auch unter schwierigen Bedingungen immer eine gute Figur. Mitverantwortlich dafür: der für hohe Belastungen ausgelegte Antriebsstrang mit der serienmäßigen Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3 – alle Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und zeichnen sich durch Zuverlässigkeit aus. Und damit auch extreme Böschungs- und Rampenwinkel keinen Schrecken mehr verbreiten, haben wir dem Arocs eine weitere Eigenschaft mit auf die Baustelle gegeben: optimierte Bodenfreiheit. Sie sehen, der Arocs ist allem gewachsen.


Arocs Bildergalerie